Posts Tagged ‘cookies’

Smart Switch: Das kann Samsungs Smartphone-Tool

Samsung Smart Switch zieht Ihre Daten vom alten Smartphone auf Ihr neues Samsung, sichert Daten und spielt Software-Updates ein.

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by - 14. März 2017 at 13:45

Categories: Android, iPhone, Nokia   Tags: , , , , , , , , , ,

Brauchbare Updates für „Firefox Klar“ und „Tagesschau“

Knapp zwei Monate nach ihrem Deutschland-Debüt legt die iOS-Anwendung „Firefox Klar“ nun ihre erste Aktualisierung vor und konzentriert sich auf die bessere Zusammenarbeit mit dem vorinstallierten iPhone-Browser Safari. Nutzer, die standardmäßig auf den Datenschutz-Browser Firefox Klar setzen können ausgewählte Webseiten nun mit wenigen Handgriffen in Safari öffnen, zudem lässt sich der präferierte Suchmaschinen-Anbieter nun dem […]

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 27. Januar 2017 at 11:27

Categories: iPhone   Tags: , , , , , , , , , ,

Yahoo: Daten von einer Milliarde Benutzerkonten geklaut

Nach dem Hack von 500 Millionen Yahoo-Konten im September kommt von Yahoo jetzt eine noch größere Hiobsbotschaft: Ein zweiter, vom ersten Fall unabhängiger Datenklau betrifft eine Milliarde (!) Yahoo-Konten. Yahoo will betroffene Benutzer direkt anschreiben.

weiterlesen

Themen: Yahoo! Inc., Yahoo! Inc.

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 15. Dezember 2016 at 09:39

Categories: Android, iPhone   Tags: , , , , , , , , , , ,

Nach Überweisungs-App Cookies: Auch Avuba flattert in die Insolvenz

Die Halbwertszeiten neuer iOS-Applikationen, die das iPhone-Banking, den schnellen Versand von Bar-Transaktionen und überhaupt das mobile Bezahlen neu erfinden wollen, werden immer kürzer. Nachdem es die Überweisungs-App Cookies nur 5 Monate im App Store ausgehalten hat und sich nach interne Streitereien in der Geschäftsführung des Unternehmens über Nacht in Luft auflöste, hat nun auch das […]

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 2. Dezember 2016 at 09:16

Categories: iPhone   Tags: , , , , , , , , , ,

Firefox „Klar“: Datenschutz-Browser in Version 2.0 verfügbar

Exakt zwei Wochen nach dem US-Start des Mozilla-Browsers Focus, bietet sich mit der iOS-Anwendung Firefox Klar nun die deutsche Version des Datenschutz-Browsers zum Download im App Store an. Firefox Klar wird als kostenlose Universal-Anwendung für iPhone und iPad zum Download angeboten und besitzt einen integrierten Werbeblocker, der nicht nur gegen Banner-Anzeigen, sondern auch gegen Tracking-Cookies […]

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 1. Dezember 2016 at 14:00

Categories: iPhone   Tags: , , , , , , , ,

Merkwürdige Datenschutz-Tipps von o2: „Apple muss nicht alles wissen“

Die Informationen, die der Netzbetreiber o2 in den vergangenen Tagen für seine Kunde aufbereitet laden einmal mehr Grübeln ein. Nachdem die Telefonica-Tochter ihre Nutzer erst im vergangenen Monat dazu aufforderte, vorhandene SIM-Karten mit Schere und Messer zu bearbeiten, statt neue Nano-Karten bei der hauseigenen Hotline zu ordern – eine Kundenansprache, die im klaren Widerspruch mit […]

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 24. November 2015 at 20:16

Categories: iPhone   Tags: , , , , , , , ,

Datenschutz auf iPhone und iPad optimieren

iOS hat in Bezug auf die Privatsphäre moderate Voreinstellungen. Wir geben Tipps, wie Sie die Datenschutz-Einstellungen weiter optimieren.

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by - 22. Oktober 2015 at 09:51

Categories: Android, iPhone, Nokia   Tags: , , , , , , , , , ,

iOS 9 „Inhalts-Blocker”: Bekommt das iPhone einen Werbeblocker?

Besucht man die Safari-Einstellungen von iOS 9, lassen sich nicht nur die neuen Website-Kurzbefehle in Augenschein nehmen, Apples iPhone-Browser macht unter iOS 9 auch mit der Kategorie Inhalts-Blocker in seinen Einstellungen auf sich aufmerksam. Schnellsuche in ausgewählten Webseite Während die Website-Kurzbefehle für zusätzliche Inhalte sorgen ;... ;| ;Weiter ;→

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 9. Juni 2015 at 08:03

Categories: Android, iPhone   Tags: , , , , , , , , ,

Exklusiv für iOS 8: QuicKeyboard, Clips und View Source

Seit Ausgabe der letzten großen iOS-Aktualisierung machen wir regelmäßig auf neue Applikation aufmerksam, die euch erstmals mit Funktionen versorgen, die unter iOS 7 so noch nicht möglich gewesen wären. Zu den zahlreichen Tastaturen, Widgets und Systemerweiterungen die wir bislang vorgestellt haben, gesellen sich heute QuicKeyboard, Clips und View Source 2 hinzu. Bei [...]

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 13. Oktober 2014 at 13:45

Categories: iPhone   Tags: , , , , , , , , ,

Link Bubble: Neuer Browser von Action Launcher-Entwickler will mobiles Surfen revolutionieren

Zwar ist das Scrollen durch den Newsstream diverser sozialer Kanäle mit gelegentlichen Ausflügen in den Browser mit entsprechender Hardware praktikabel, allerdings kostet das ständige Wechseln zwischen verschiedenen Apps aber Zeit und manchmal auch Nerven. Der bereits durch seinen „Action Launcher“ bekannte Entwickler Chris Lacy setzt mit seiner neuem Browser Link Bubble genau dort an und legt den Browserinhalt über die aktuell laufende Anwendung, ohne diese zu schließen und erinnert so an die Chat Heads des Facebook Messengers.

Die Idee hinter Link Bubble ist offenkundig an die Chat Heads des Facebook Messengers angelehnt, verbindet sie doch ebenjenes Prinzip mit einem funktionstüchtigen Browser und legt sich damit lediglich über die aktuell laufende Applikation, ohne diese zu verdrängen. Öffnet der Nutzer einen Link, beispielsweise aus seinem Google Plus-Stream, erscheint ein kleiner Kreis mit dem Symbol der entsprechenden Webseite mitsamt einer Ladeanimation. Während des Ladevorgangs, welcher im mobilen Netz mitunter etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, ist es möglich, weiter durch seine Timeline zu scrollen bis Link Bubble die Seite fertig geladen hat. Dann nämlich schwebt der Kreis – wahlweise eigenständig oder nach Tap auf das Icon – nach oben und präsentiert darunter die Browseransicht. Sollte man sich die jeweilige Seite in seinem regulären Browser anschauen wollen, lässt sich dies über einen Menü-Unterpunkt an der URL-Leiste bewerkstelligen.

Mit einem Tap auf den Kreis zieht sich der Browser wieder dezent an den Rand des Displays zurück. Hält man das Symbol dagegen gedrückt, bietet Link Bubble dem Nutzer drei Optionen an: Wie vom Facebook Messenger gewohnt, kann man den Browser-Chat Head mit einer Wischgeste nach unten schließen. Zusätzlich erscheinen links und rechts in individuell konfigurierbare Shortcuts zum Teilen des Links. Hierbei kann zum einen eine vordefinierte App platziert werden als auch das gewöhnliche Android-Menü zum Teilen, welches alle Möglichkeiten alphabetisch geordnet listet.

In den angesprochenen Einstellungen, welche momentan noch lediglich in der englischen Sprache verfasst sind, kann der Nutzer festlegen, ob der Browser sich nach Beendigung des Ladevorgangs selbstständig in den Vordergrund schieben soll und welche Standard-Browser-Applikation genutzt wird, um beim Auswählen eines Links aus jenem nicht Link Bubble aufzurufen. Ferner kann man einstellen, dass zum Beispiel YouTube-Links direkt an die YouTube-App weitergeleitet werden. Ebenfalls unterstützt der Browser einen privaten Modus, in dem weder Cookies, noch der Verlauf gespeichert werden.


(YouTube-Direktlink)

In der kostenlosen Version unterstützt Link Bubble nur eine Webseite zu hinterlegen, mit dem Upgrade auf die Pro-Version kann man während einer Social-Media-Session auch mehrere Links zum späteren Lesen im Hintergrund öffnen lassen. Hierbei ist dem Tester aufgefallen, dass man keine einzelnen Links aus Link Bubble entfernen kann – alles oder nichts lautet die Devise.

Der Preis der App ist mit knapp 5 US-Dollar, umgerechnet 3,59 Euro, vielleicht etwas zu hoch angesetzt, rechtfertigt die Anwendung aber bei regelmäßiger Benutzung auch eine solche Investition. Als kleines Gimmick zeigt die App ebenfalls die Zeitersparnis durch die Nutzung von Link Bubble an, da die Zeit zwischen Link auswählen und Link fertig geladen dadurch produktiv genutzt werden kann.

Angesichts der gestrigen Veröffentlichung von Link Bubble, muss sich die Anwendung noch im Langzeittest beweisen. Doch schon jetzt lässt sich sagen, dass sich der Medienkonsum darüber ungemein angenehmer gestaltet. Zwar fallen bei der Nutzung noch kleinere Schwächen in der Performance und Funktionalität auf, ist der Entwickler aber kein Unbekannter in der Branche und wird seine neueste App mit Sicherheit zukünftig mit sinnvollen Updates pflegen und erweitern. Wer, ähnlich wie der Verfasser dieser Zeilen, regelmäßig durch Google Plus, Twitter oder Facebook scrollt, wird definitiv seine Freude an Link Bubble finden, zumal die Anwendung bereits in der kostenlosen Version praktisch ist.

Link Bubble
Preis: Kostenlos Link Bubble Pro
Preis: 3,59 €

[via AndroidPolice]


Weiterführende Artikel:

Goo.gl: Neue Android-App bringt URL-Shortener aufs Smartphone und TabletCamera Awesome: Android-Version der iPhone-Kamera-App im Play StoreSwiftKey: Kostenlose Beta mit neuen Tastatur-Layouts, vereinigt Tablet- und Smartphone-Version

Read more...

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 21. März 2014 at 11:29

Categories: Android, iPhone   Tags: , , , , , , , , , ,